Orange Wanne

Orange Wanne® - der 1A Keller mit Gewährleistung

Normative Grundlage für die Orange Wanne® ist maßgeblich die Richtlinie „Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton“ des Deutschen Ausschuss für Stahlbeton, kurz „WU-Richtlinie“:


Sie definiert die Standards für wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton.

Seit Jahrzehnten wird die Bauweise „Weiße Wanne“ aufgrund ihrer Vorteile gegenüber Bauweisen mit Hautabdichtungen (z. B. „Schwarze Wanne“) geplant und ausgeführt. Insbesondere der Trend zur höherwertigen Nutzung als Wohnraum macht die Anpassung und Definition von Standards für WU-Bauwerke aus Beton unumgänglich.

Den langjährigen Forderungen von Ausführenden und Planern wurde deshalb vom Deutschen Ausschuss für Stahlbeton mit der Erarbeitung und Veröffentlichung eines verbindlichen Regelwerks, der Richtlinie (WU-Richtlinie), nachgekommen. Sie wurde im Juni 2004 veröffentlicht und definiert die allgemein anerkannten Regeln der Technik bezüglich der Planung und Ausführung von WU-Bauwerken aus Beton. Sie gilt für ins Erdreich eingebettete Betonbauwerke und –bauteile des allgemeinen Hoch- und Wirtschaftsbaus.
 
Das neue Regelwerk ist in Verbindung mit den jüngst erschienenen Erläuterungstexten dabei keineswegs die schriftliche Dokumentation von althergebrachten Konstruktionsgrundlagen der „Weißen Wanne“, vielmehr wurden der aktuelle Stand der Technik und Wissenschaft sowie heutige Nutzungsanforderungen maßgeblich.

Die WU-Richtlinie definiert die Art der Beaufschlagung / Bean- spruchung des Bauwerks oder Bauteils mit Feuchte oder Wasser (Beanspruchungsklassen) und Gebrauchstauglichkeitskriterien in Abhängigkeit der Nutzungsfähigkeit (Nutzungsklassen). 

Für Bauwerke der Nutzungsklasse A - die Nutzungsklasse A ist als Standard im Wohnbau vorgesehen - ist ein Feuchtetransport in flüssiger Form nicht zulässig, das heißt Feuchtstellen als Folge von Wasserdurchtritt (auch temporär!) sind durch in der Planung vorzusehende Maßnahmen auszuschließen. 

Für Planer und Ausführende hat das neue Regelwerk, insbesondere zur Erfüllung der Anforderungen der Nutzungsklasse A, zum Teil grundlegende Änderungen in der Konstruktion zur Folge. Gerade der Planer trägt nun eine wesentlich höhere Verantwortung für die mangelfreie Realisierung von WU-Bauwerken aus Beton nach neuen Standards.

Um den durch die Richtlinie definierten Anforderungen an wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton gerecht zu werden, können Planung der Abdichtungstechnik, Ausführungs- und  Tragwerksplanung sowie die Ausführung nicht mehr isoliert voneinander betrachtet werden - es muss vielmehr eine ständige Interaktion zwischen den einzelnen Leistungsphasen erfolgen. 

Die Orange Wanne® trägt mit ihrer konzeptionell verankerten Schnittstellenkoordination genau diesen Forderungen Rechnung. Die Orange Wanne® gewährleistet den hochwertigen Wohnhauskeller mit lückenloser Dokumentation der Leistungsphasen des WU-Bauwerkes.

Orange Wanne® - für Ihr Wohnhaus der "Sorglos-Wasserundurchlässige-1A-Keller"

Weitere Informationen erhalten sie hier.
Download